Das Prinzip

Quooker

Quooker – der Wasserhahn, der alles kann

Ein Quooker besteht aus einer Heißwasserarmatur, die auf Knopfdruck kochendes Wasser spendet, und einem kleinen Reservoir unter der Arbeitsplatte, in dem Wasser bei 100 °C gespeichert wird. Das Reservoir ist so gut isoliert wie eine Thermosflasche und die Wärme kann nicht entweichen. Daher ist nur wenig Energie notwendig (10 Watt/Stunde), um das Wasser darin auf einer Temperatur zu halten. Das Reservoir wird an die Wasserleitung angeschlossen und füllt sich im Anschluss an die Entnahme des kochenden Wassers sofort wieder von selbst. 

Mit der neuen Armatur Quooker CUBE bekommt man übrigens neben kochendem Wasser auch gekühltes gefiltertes sprudelndes und stilles Wasser aus dem Quooker-Hahn.

       

Quooker Vorteile

Ein Quooker ist die sicherste Lösung für die Küche

Quooker ist nicht nur eine ausgesprochen praktische, sondern vor allem auch eine besonders sichere Wahl für jeden Haushalt. Dafür gibt es vier Gründe:

1.    Der Sprühstrahl

Aufgrund der ausgeklügelten Kindersicherung und des Leuchtrings ist es nicht einfach, sich die Hände zu verbrennen, aber stellen Sie sich dennoch vor, dass Sie Ihre Hand unter den kochenden Wasserstrahl halten. Bevor Sie sich ernsthaft verbrennen, ziehen Sie Ihre Hand jedoch zurück. Das liegt daran, dass der kochende Wasserstrahl nicht als Fließstrahl ausgegeben wird. Er besteht aus Tröpfchen. Das ist ein großer Unterschied zu den großen Wassermengen, die Sie abbekommen, wenn zum Beispiel der Wasserkocher umfällt.

2.    Der Kindersichere Bedienkopf

Dank seines ausgeklügelten Sicherheitssystems fließt aus dem Quooker nicht direkt kochendes Wasser. Sie müssen den Bedienknopf zunächst zweimal drücken und dann drehen. Dieses System wurde umfangreich getestet. Aufgrund der ungewöhnlichen Doppel-Drück-Dreh-Bewegung ist die Wahrscheinlichkeit, den Heißwasserhahn versehentlich zu öffnen, sehr gering. Ein Ring, der bei der Wasserentnahme zu leuchten beginnt, warnt den Bediener: Achtung, kochendes Wasser!

3.    Ein isolierter Hahnabfluss

Bei allen Modellen ist der Hahnauslauf gut isoliert, sodass Sie sich nach der Entnahme des kochenden Wassers nicht am Quooker verbrennen können. Zudem befindet sich in dem Hahn eine separate Zuleitung für warmes und kaltes Wasser. Kochendes Wasser wird durch einen zusätzlichen Schlauch zugeführt.

4.    Ein Quooker fällt nicht um

Ein Quooker steht fest auf der Arbeitsplatte. Er kann nicht umfallen. Bei einem Wasserkocher oder auf dem Herd stehenden Topf mit Wasser kann dies hingegen vorkommen.

Keine Wartezeit

Mit einem Quooker im Haus erhalten Sie immer auf Knopfdruck kochendes Wasser. Sie müssen nie wieder einen Topf oder Wasserkocher mit Wasser füllen und warten, bis es kocht, sondern können einfach den Hahn aufdrehen, der direkt im Anschluss 100 °C heißes Wasser liefert.

Das Wasser schmeckt besser

Mit einem Quooker im Haus verfügen Sie Tag für Tag über bestes, wohlschmeckendes Trinkwasser, denn ein im Reservoir integrierter Aktivkohlefilter reinigt das Wasser und fängt jegliche Unreinheiten wie etwa Chlor, Bakterien und Pestizide auf, die den Geschmack des Wassers negativ beeinflussen können. Darüber hinaus wird das stets bei 100 °C im Reservoir gespeicherte Wasser vor dem Verzehr automatisch abgekocht.

Mehr Platz in der Küche

Ein Quooker nimmt – anders als etwa ein Wasserkocher – keinen Platz auf der Arbeitsplatte der Küche ein, und auch das dazugehörige Reservoir ist mit seiner runden und ausgesprochen kompakten Form sehr platzsparend.

Ein Quooker spart Geld

Ein Quooker ist das energiesparendste Warmwassergerät für die Küche und wurde mit dem Energielabel A ausgezeichnet. Mit einem Quooker COMBI(+)-Reservoir kann man sogar Geld sparen. 

Ein Quooker spart Energie

Wer mehrmals täglich kochendes Wasser benötigt, verbraucht mit einem Quooker nicht mehr Energie als mit einem Wasserkocher. Mit einem Quooker COMBI-Reservoir, das neben kochendem auch warmes Wasser liefert, können Sie sogar Energie sparen.